Rekuperator

Rekuperator, optimale Effizienz für Wärmeleitung..!

Es gibt zwei Haupttypen von Wärmeaustauschern: einen Rekuperator und einen Regenerator. Ein Rekuperator arbeitet mittels eines direkten Wärmeaustauschs, ein Regenerator auf der Grundlage einer Zwischenspeicherung.

Regenerator
In einem Regenerator wird die Wärme des primären Mediums zuerst in einer thermischen Masse gespeichert und später (im nächsten Zyklus) vom sekundären Medium aus dieser thermischen Masse regeneriert. Die thermische Masse kann das Wandmaterial der Strömungskanäle oder ein poröses Medium sein, durch das alternierend die primäre und sekundäre Strömung geleitet wird. Der Regenerator besitzt einen gravierenden Nachteil, da die Wärme in und aus dem Zwischenspeichermaterial diffundieren muss. Er verliert hier Energie, da die Wärmefront in Strömungsrichtung abgeflacht ist und nicht alle Wärme regeneriert werden kann.

Rekuperator

In einem Rekuperator sind beide Medien durch eine Wand getrennt, durch die Wärme direkt übertragen wird. Der einzige grundlegende Verlust dabei ist die Wärmeleitung durch die Wand in Strömungsrichtung. Dieser kann jedoch durch Benutzung von Material mit geringer Leitfähigkeit wie Kunststoffe auf unter ein Promille reduziert werden.

Zwecks Erhalts der erforderlichen Effizienz kann nur ein Rekuperator benutzt werden.