Ein gesundes Arbeitsumfeld

Damit Betriebsgebäude erfolgreich operieren können, benötigen sie eine Innenluftqualität, die ein produktives Arbeitsumfeld schafft, wobei der Energiebedarf auf ein Mindestmaß begrenzt sein sollte. Dank Recair war es noch niemals einfacher, das richtige Gleichgewicht zwischen energieeffizienter Belüftung und einem gesunden Arbeitsumfeld zu treffen. Einfach durch die Installation eines WRB-Systems, das mit einer Recair-Einheit ausgerüstet ist, können Sie sicherstellen, dass die Qualität der Luft im Inneren Ihres Gebäudes erheblich verbessert und somit ein gesundes, angenehmes und geräuschärmeres Arbeitsumfeld geschaffen wird.

Richtige Belüftung
Gebäudevorschriften verlangen von Ihnen, dass Gebäude ausreichend belüftet wird. In vielen heutzutage errichteten Betriebsgebäuden gilt der Grundsatz, das Gebäude abzudichten und mit einem geeigneten System zu belüften. Dies reduziert die Luftleckagen durch Spalten im Gebäude und ermöglicht es, die Belüftung genau zu steuern. In vielen älteren Betriebsgebäuden kann die Belüftung jedoch nur erreicht werden, indem entweder die Nutzer Fenster öffnen oder indem Lufteintritte durch Spalten im Gebäude zugelassen werden. Dies führt häufig zu höheren Energierechnungen, einer höheren Lärmbelästigung von außen und zu kalter Zugluft, was den Nutzern Unbehaglichkeit bereitet.

Darüber hinaus kann ein schlecht belüfteter Raum oder ein schlecht belüftetes Gebäude zu gebäudebedingten Gesundheitsbeschwerden, wie Reizungen der Augen, Nase und Haut sowie Kopfschmerzen, Müdigkeit und Atembeschwerden, führen. Diese Symptome können möglicherweise auf das Sick Building Syndrome zurückgeführt werden – eine Kombination verschiedener Beschwerden, die häufig aufgrund von Mängeln bei der Beheizung, Belüftung oder der Klimatisierungssysteme verursacht werden. Diese Beschwerden können oftmals durch eine Verbesserung der Luftqualität beseitigt werden. Das Problem ist eindeutig: Eine zu starke Belüftung verschwendet Energie, aber eine zu geringe Belüftung hingegen kann für die Gesundheit und das Wohlbefinden der Nutzer nachteilig sein.